Montag, 4. Januar 2010

Schmucktisch

Jaja, das mit der Schmuckaufbewahrung ist schon so eine Sache. Wenn man viele Ohrringe, Armreifen und Ketten hat, muss man eine Loesung finden, damit man nicht den Ueberblick verliert. Ich hab meine Kommode geopfert, sie dient jetzt nicht als Schmink- sondern als Schmucktischchen.
Der putzige Affe der sich mit Audrey ein Plaetzchen neben einer wie ich finde wunderschoenen Flasche verdient hat, ist ein Nageltrockner. Den wollte ich schon immer unbedingt haben und eine liebe Freundin hat sich dran erinnert und mir das suesse Ding zu Weihnachten geschenkt. Wenn man auf die Bananen die vor ihm liegen drueckt, dann blaest er einem frisch lackierte Naegel trocken. Nicht nur dass, ausserdem ist er unterhaltsam und jeder der in mein Zimmer kommt, muss ungedingt auf ihn draufdruekcn, der arme.
Auf dem Bild daneben sieht man eine handbemalte Japanische Schachtel und ein Tablett, dass eigentlich fuer Kerzen gedacht ist. Ich hab aber meine ganzen Ohrringe und Ketten darauf verteilt, weil ich so immer alles im Blick habe. Der Eiffelturm, der sich hinter den Orangen Armreifen versteckt, ist uebrigens wirklich aus Paris...Ach, da will ich mal wieder hin!

Kommentare:

  1. jaa, da bringen sie sich alle um. Der Film ist echt gut und ich habe gehört, dass das Buch ausnahmsweise auch zum Film passen soll und der Film das Buch gut umgesetzt hat! Liebste Grüße Küsschen

    AntwortenLöschen
  2. Den Affen hab ich auch (: und er hat wohl das gleiche Problem wie deiner, immer wenn jemand kommt wird gedrückt und außerdem kriegt er ständig irgendwelche Namen (:
    Schöne Grüße, LoLa

    AntwortenLöschen